Blog

Das Immunsystem stärken: Homöopathie & Bowen-Therapie, Berlin

Zur allgemeinen Stärkung des Immunsystems gibt Monika Müller-Amenitsch, Heilpraktikerin, M.Sc. Integrated Healthcare in Berlin-Tempelhof folgende Tipps:

Bewegen Sie sich regelmäßig an der frischen Luft, tanken Sie ausreichend Sonnenlicht.

Sorgen Sie im Herbst und Winter für eine ausreichende Zufuhr von Vitamin D3 in Kombination mit dem Vitamin K2.  Vitamin D3 stärkt das Immunsystem, wirkt Entzündungsprozessen entgegen und kann zur Vorbeugung gegen grippale Infekt und Atemwegserkrankungen eingesetzt werden. Vitamin D3 sollte immer in Kombination mit Vitamin K2 eingenommen werden, denn K2 hat die Funktion, Calcium an den richtigen Stellen (Zähne, Knochen) im Organismus einzubauen und wirkt somit einer Arterienverkalkung (Arteriosklerose) entgegen, welche durch die alleinige Einnahme von Vitamin D3 verursacht werden kann. 

Trinken Sie genügend Wasser zur Unterstützung der Entgiftung und Verdauung. 

Trinken Sie täglich Cistus-Tee (Zistrosenkraut). Die Zistrose enthält eine Fülle von Antioxidantien und Vitaminen. 

Trinken Sie täglich natürliches Kokoswasser, da es durch die darin enthaltene Laurinsäure antimykotische, antibakterielle und antivirale Eigenschaften hat. 

Nehmen Sie möglichst häufig die Beeren und Blüten des schwarzen Holunders (Sambucus nigra) in jeder Form zu sich, z.B. als Holunderblütentee, Holunderblütensirup, Holunderbeerensaft, Holunderbeerenmarmelade oder Holunderbeerengelee. Holunderbeeren sollten nicht roh gegessen werden, da in ihnen das Glycosid Sambunigrin enthalten ist, welches Blausäure freisetzt. Sambunigrin wird durch Kochen zersetzt. Da Holunder eine ausgezeichnete Quelle für die Vitamine A, B und C ist und einen hohen Anteil der Elektrolyte Kalium und Kalzium enthält, unterstützt er uns bei der Stärkung unserer Abwehkräfte. Während grippalen Infekten können Sie Ihr Immunsystem durch die Einnahme von Sambucus nigra Urtinktur unterstützen. 

Schlafen Sie ausreichend.

Meditieren Sie regelmäßig. Meditation ist hilfreich bei der Reduktion von Stress und hilft, emotionale und mentale Ausgeglichenheit zu erlangen. 

Nehmen Sie täglich Curcuma-Pulver (Gelbwurz) und frische Ingwer-Wurzel ein (als Getränk oder zum Kochen verwenden).

Nehmen Sie 20 Minuten vor der Einnahme Ihrer Hauptmahlzeit Bitterstoffe zu sich, z.B. in Form von Enzian, Tausendgüldenkraut, Löwenzahn oder Artischocke. Es gibt entsprechende Kombinationspräparate in Tropfenform. Auch die alleinige Einnahme von Enzian-Urtinktur ist empfehlenswert. Bitterstoffe stimulieren den Darm und somit das gesamte Immunsystem, denn rund 80% aller Abwehrreaktionen laufen im Dünn - und Dickdarm ab. 

Nehmen Sie Echinacea purpurea-Urtinktur ein (Sonnenhut) sowie Vitamin C und Zink. Empfehlenswerte Quellen für natürliches Vitamin C: Holunderbeere, Sanddorn, Acerola-Kirsche.

Ernähren Sie sich von veganer Frischkost (durch Essen von tierischen Produkten werden Entzündungsprozesse begünstigt), essen Sie Süßigkeiten in Maßen, abends sollten Sie wenig essen (verbessert die Schlafqualität).

Trinken Sie täglich frische Obst - und/oder Gemüsesäfte.

Zigarettenkonsum stoppen oder reduzieren: Rauchen schwächt das Immunsystem.

Eine konstitutionelle, antimiasmatische homöopathische Behandlung mit individuell auf Sie abgestimmten homöopathischen Medikamenten stellt eine optimale Stärkung des Immunsystems dar.

Bei aufkommenden Erkältungssymptomen empfehle ich das homöopathische Medikament Oscillococcinum C30 oder LM 18

Die Bowen-Therapie (auch Bowtech genannt) regt wie die Homöopathie die Selbstheilungskräfte an und stärkt somit das Immunsystem. 

Anmerkung: Dosierungsangaben nur gemäß Absprache unter Berücksichtigung Ihrer individuellen Konstitution.

 

Bitte beachten Sie, dass Beratungen und Behandlungen kostenpflichtig sind (siehe "Behandlungskosten"). Arzneimittelverschreibungen können nur auf der Grundlage von Behandlungen bzw. Anamnesegesprächen erfolgen.

Monika Müller-Amenitsch, Heilpraktikerin, M.Sc., Berlin-Tempelhof, www.homoeopathie-bowen-berlin.com

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?
Rufen Sie mich an Tel. 030 - 70 13 10 57
oder senden Sie eine E-Mail über mein-> Kontaktformular